2016 in Rouen

SWS Turnier in Rouen 

26. Bis 29. August 2016 

 

Um 05:45 Uhr trafen wir uns

am Bahnhof, da die Reise um 6:00 los gehen sollte! Als der Bus dann endlich kam, füllte sich der Kofferraum und alle nahmen ihre Plätze ein. 12 Stunden lang fuhren wir dann runter nach Frankreich. Dort angekommen, wurden wir herzlich begrüßt und aßen mit den Engländern und den Franzosen, Sandwiches. Nach und nach, stellten sich die Gastfamilien vor und brachten uns nach der erschöpfenden Reise nach Hause!
Am nächsten Tag, der schon um 09:00 Uhr beim Hockeyplatz begann, wurden wir in gemischte Teams eingeteilt! Jedes der Teams hatte zwei Spiele mit langen Pausen dazwischen! Die Pausen waren jedoch keinesfalls langweilig, denn es wurden uns viele Möglichkeiten zur Bespaßung wie z.B. eine Hüpfburg, Bullenreiten oder Bogenschießen zur Verfügung gestellt. Durch die gemischten Mannschaften, lernten sich die Länder besser kennen und Freundschaften entwickelten sich bei strahlendem Sonnenschein! Die Engländerinnen sangen und tanzten auf dem Spielfeld zur Musik, die während des Spieles lief. So hatte am Ende jeder einen tollen ersten Spieltag. Nach dem Frischmachen trafen sich alle erneut zum Essen und zur angekündigten Party. Auch hier vermischten sich die Nationalitäten, es wurde ordentlich gefeiert und neue Freundschaften geknüpft. Gegen 24:00 Uhr fuhren wir mit unseren Gastfamilien wieder nach Hause, um etwas Schlaf zu bekommen.
Am Sonntag, der nebenbei bemerkt wieder um 09:00 Uhr auf der Club-Anlage begann, wurden die gemischten Mannschaften aufgelöst und Club gegen Club spielte in spannenden Spielen gegeneinander! Unsere Mädchenmannschaft machte es im Spiel um den ersten Platz gegen Frankreich besonders spannend. Deutlich die bessere Mannschaft, verloren wir jedoch in der Verlängerung durch ein Golden Goal. Unsere U16-Jungs-Mannschaft wurde in beiden Spielen tatkräftig von uns Mädels unterstützt, da dieses Jahr leider keine komplette Mannschaft mit nach Rouen gekommen war. Unsere Flotti-Mix-Mannschaft gewann jedoch verdient den ersten Platz!
Auch die U18-Jungs schnitten nicht schlecht ab. Sie wurden zweiter aufgrund der etwas schlechteren Tordifferenz zu East Grinstead. Doch trotz der Rivalität auf dem Platz saßen am Ende des Tages alle gemeinsam an einer großen Tafel und aßen zu Abend, lauschten den Danksagungen und freuten sich miteinander bei der Siegerehrung. Nach dem Essen gab es wieder eine Party und gegen 24:00 Uhr mussten wir uns mit schweren Herzen von unseren neuen Bekanntschaften aus England und Frankreich verabschieden. Nach wenig Schlaf in der Nacht, da wir uns um 5:45 trafen, schlief der ganze Bus sobald wir losfuhren. 

Es war -wie in den letzten Jahren auch schon- ein großartiges Turnier, mit viel Sport und Spaß. An dieser Stelle wollen wir dir, Hinni, nochmal ganz herzlich danken, dass du uns dieses Turnier Jahr für Jahr ermöglichst. Danke auch an die Betreuer, die uns seit vielen Jahren mit auf das SWS-Turnier begleiten.

 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr in England!

 

SWS Tournament in Rouen
26th to 29th August 2016

 

 

 

We all met at the station at 5.45am for a 6 o’clock leave. When the bus finally arrived, the luggage was loaded and we took our seats for the 12 hour journey to France. On arrival we were greeted warmly and joined the French and English for sandwiches. Gradually the host families introduced themselves and took us home, weary from the exhausting journey.

 


The following day started promptly at 9am at the hockey pitches as lots were drawn to create teams of mixed nationalities. Each team played two games either side of a long break, but there was little chance of getting bored with a range of entertainment to choose from, such as a bouncy castle, bucking bronco and archery. By mixing up teams, different nationalities got to know each other better and friendships developed in the glorious sunshine. The English women even sang and danced along to music that accompanied all the matches. By the end everyone had had a great first day. After a swift shower we reconvened refreshed and ready to eat and join in the scheduled party. As nationalities once more mingled, we celebrated in appropriate fashion and new friendhips were kindled. At midnight we headed home to our host families to catch some sleep.

 


Sunday began in similar fashion – 9am at the club – but the combined teams were broken up and inter-club matches ensured a series of tense contests. Our women’s team had a particularly close final against France: though clearly the better side we lost to an extra time golden goal. As we were sadly unable to take a whole team to Rouen this year, our U16 boys were ably supported in both games by our girls. Despite this our ‘Flotti-Mix‘ team won a deserved first place!

 

The U18s didn’t fare too badly either, coming second to East Grinstead due to a somewhat inferiror goal difference. But despite the rivalry on the pitch, everyone sat down together for a communal evening meal, listened attentively to the votes of thanks and showed their mutual appreciation during the awards ceremony. After the meal and another party, at around midnight and with heavy hearts, we said farewell to our new-found French and English friends. After the briefest of overnight sleeps thanks to a 5.45am departure, the whole bus was asleep as soon as we set off.

 

 

 

It was, as in previous years, a great tournament – great sport and great fun. It only remains, as ever, to express our sincere gratitude to you, Hinni, for making this tournament possible for us year after year. Our thanks also to the helpers who have accompanied us for several years to the SWS Torunament.

 

 

 

We‘re already looking forward to England next year!